Yoga für Erwachsene

Für die Teilnahme am Yogakurs sind keine besonderen Vorraussetzungen nötig.

Die Körper-Übungen (Asanas) werden an die / den Übende(n) angepaßt und dienen dem Streßabbau . Wir lernen unseren Körper und seine Signale wieder wahrzunehmen. So entwickeln wir für uns ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Üben.

Durch die körperliche Praxis erreichen wir die Lösung von Blockaden und Verspannungen, Kraftaufbau und mühelose Aufrichtung.

Alle Asanas werden im Einklang mit der Atmung ausgeführt. Der Atem kann uns bei der Lösung von Verspanntheit und vielen anderen Dingen eine große Hilfe sein.

Daher ist die Praxis von Pranayama (Atem- und Energielehre) von Beginn an Bestandteil der Yogastunden. Haben wir den Körper durch Asanas geordnet und den Atem sowie unsere Energien durch Pranayama ausgeglichen, sind wir bereit für die Meditation.

Die Meditationen werden im aufrechten Sitz am Boden oder auf einem Stuhl angeboten. In der Rückenlage wird die geführte Tiefenentspannung möglich. Das Ergebnis ist deutlicher Abbau von Streß, innere Ruhe und Gelassenheit im Alltag.