Was ist Reiki?

Dr. Usui erforschte Ende des 19. Jahrhunderts das Phänomen der Heilung durch das Auflegen der Hände. Er führte aus verschiedenen Systemen (unter anderem auch Yoga) die Parallelen zu einem neuen System zusammen. und nannte es Reki. (rei: Geist/Seele und ki: Lebensenergie).

Reiki wird ganz allgemein als universelle Lebensenergie bezeichnet, jene schöpferische Kraft und Energiequelle, die auch uns am Leben erhält. Es ist diese natürliche Energie, die in konzentrierter Form durch die Hände des Reiki-Kanals fließt. Es bedarf lediglich der Einstimmungen des Reiki-Meisters bzw. –Lehrers, um selbst zu einem Reiki-Kanal zu werden.

Im ersten Reiki-Grad geht es in Verbindung mit dem Auflegen der Hände um Tiefen-Entspannung und Entschlackung des Körpers. Dabei spielen auch die Chakren (Energiezentren) des Körpers eine wichtige Rolle. Im Dr. Usui System des Reiki wird die universelle Lebensenergie spontan weitergeleitet – entweder in den eigenen Körper oder einen anderen Organismus. Der Mensch als „Kanal“ leitet die universelle Lebensenergie (das Ki oder Qui) nur weiter. Es wird ihm keine persönliche Kraft entzogen. Im Gegenteil – er wird gleichzeitig körperlich und geistig gestärkt. Reiki ist eine wertvolle Methode, um neue Kraft zu schöpfen und das Immunsystem zu stärken.

Im zweiten Grad setzt sich der Prozess in Verbindung mit drei Reiki-Symbolen auf der mentalen Ebene fort und im dritten Grad mit dem Lichtsymbol auf der seelischen. Mit dem vierten Grad hast Du die Möglichkeit, selbst Reiki Lehrer/in zu werden.

Die Einstimmungen und die verschiedenen Techniken werden in Wochenendseminaren und regelmäßigen Workshops vermittelt. Reiki ist leicht von jedem zu erlernen, denn „Du hast es bereits selbst in der Hand“.